Beram

Beram hat sich nach einigen Jahren im maritimen Projektmanagement in der Sicherheits- und Friedensforschung fortgebildet und ist seit 2016 ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit aktiv. Für „Life back Home“ übernimmt Beram die Moderation der Workshops vor allem in Süddeutschland und fungiert als kultureller und sprachlicher Brückenbauer.

Dabei ist für Beram vor allem der Transfer der historischen Verantwortung Deutschlands im Angesicht der aktuellen Geschehnisse von Bedeutung.